Donnerstag, 6. Juni 2013

Geburtstagstorte Deluxe - Schoko-Erdbeer-Kokos-Torte

Momentan vergeht die Zeit ja wie im Flug und so ist auch der Geburtstag meines Mannes mit riesigen Schritten näher gekommen. 
Natürlich gehört zu einem richtigen Geburtstag eine Torte. Ihr habt ja schon bemerkt, dass ich momentan viel zu tun habe und deshalb hat er eigentlich gemeint, dass er darauf verzichtet. Aber das geht doch gar nicht, oder?

Also habe ich mich erst am Montag (das war sein Geburtstag) ans Werk gemacht ohne vorher viel zu überlegen. Er mag gerne Obst, Tiramisu, Schoko und Kokos. Bildlich hatte ich die Torte schon vor mir und so musste ich nur noch ein Rezept erfinden.
Nachdem ich gut unter Druck arbeiten kann, war das auch gar keine so große Hexerei und in meinem Oberstübchen hat sich schnell was zusammengereimt. 


Geworden ist es eine Schoko-Kokos-Erbeertorte. Geschmeckt hat sie wunderbar. Ich hab einfach einen Schokobiskuit gebacken. Den habe ich durchgeschnitten und mit Erdbeeren belegt. Tiramisucreme drauf und eine Lage Biskotten, dann noch einmal Creme und schließlich den Deckel. 
Zum Abschluss noch mit Erdbeeren und diesen wunderbaren weißen Kokoskugeln (natürlich ganz ohne Schokolade ;-) ) und Biskotten sowie Minzeblättchen verziert. 






Das Rezept:

Biskuit:
3 Eiklar
120 g Zucker
4 Dotter
90 g Mehl
20 g Kakaopulver

Tiramisucreme:
250 g Quimiq
125 g Mascarpone light
125 ml Kokosmilch
80 g Zucker
250 ml Cremefine zum Schlagen
250 g Erdbeeren
20 Biskotten
etwas Kaffee

Garnierung:
250 ml Cremefine zum Schlagen
40 Biskotten
250 g Erdbeeren
einige Kokoskugeln
Minzeblätter

Zubereitung:
Aus dem Eiklar und dem Zucker Schnee schlagen. Die Dotter kurz unterrühren. Das mit Kakaopulver vermischte Mehl vorsichtig einrühren. Den Teig in eine Springform (26 cm) geben und bei 200°C im Rohr ca. 15 Minuten backen. Bitter hier vorsichtig sein - Backzeit hängt sehr stark vom Backrohr ab!
Den Kuchenboden kalt werden lassen.

Das Quimiq glatt rühren und Mascarpone hinzufügen. Wieder rühren bis keine Klümpchen mehr sind. Dann die Kokosmilch hinzufügen und wieder glatt rühren. Zum Schluss den Zucker einrühren.
Das Cremefine steif schlagen und unterheben.

Nun den Kuchenboden einmal durchschneiden. Um den Boden einen Tortenring stellen und den Boden mit halbierten Erdbeeren belegen. Danach ca. die Hälfte der Creme darauf verteilen. Die Biskotten in Kaffee eintauchen und die Creme damit belegen, wie bei einem Tiramisu.
Danach kommt die restliche Creme auf die Biskotten, die dann mit der zweiten Kuchenplatte abgedeckt werden. Die Torte dann einige Stunden im Kühlschrank kühl stellen.

Nach der Wartezeit die Torte aus dem Ring lösen und mit dem steif geschlagenen Cremefine einstreichen. Den Rand der Torte mit Biskotten umstellen. Dafür die Biskotten auf die Höhe der Torte zurecht schneiden. Wer keine Reste haben möchte, lässt die Biskotten einfach ganz.
Dann die Torte noch mit den restlichen Erdbeeren, den Kokoskugeln und Minzeblättchen garnieren.







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen